.

"Omni in re, semper, et ubique tantum Deum video, ipsum Deum." MAM

  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
Previous Next

Die Kongregation der Schwestern vom Göttlichen Erlöser

(Congregatio Sororum a Divino Redemptore – SDR) 

ist ein apostolisch tätiges Ordensinstitut päpstlichen Rechts mit öffentlichen Gelübden auf Lebenszeit.

Ihr allgemeines Ziel ist die Verherrlichung Gottes durch das Streben nach der vollkommenen christlichen Liebe in der Nachfolge Christi auf dem Weg der evangelischen Räte (vgl. CIC c. 573).

CHARISMATISCHE UND SPIRITUELLE IDENTITÄT DER KONGREGATION

Identität der Kongregation
Wir sind eine Glaubensgemeinschaft von Frauen, die ihr Ordensleben in Einfachheit nach den evangelischen Räten und dem Charisma von Mutter Alfons Maria gestaltet.
Wir wollen - offen gegenüber Gott und den Menschen - nach dem Modell Jesu Christi, unseres Erlösers, zu einem gelingenden Leben für alle ohne Unterschied beitragen (vgl. Joh 10,10).
Im Blick auf das Kreuz Jesu wollen wir sensibel bleiben für die Gebrochenheit allen Lebens und die Sehnsucht der Menschen nach Sinn und Erfüllung.
Wir wollen wirksam Anteil nehmen am Leben der Menschen in einer vielfach zerrissenen Welt und dadurch die barmherzige und erlösende Liebe Jesu Christi sichtbar machen.

 

Charisma der Kongregation

Charisma der Kongregation
Das Charisma der Schwestern vom Göttlichen Erlöser ist im Charisma von Mutter Alfons Maria verwurzelt. Es ist uns für die Gegenwart geschenkt. Das bedeutet für uns, das ganze Leben in den Dienst der Erlösung zu stellen.
Das besondere Charisma von Mutter Alfons Maria war:
- das Geheimnis der Erlösung zu betrachten,
- sich von diesem durchdringen zu lassen,
- es fruchtbar zu machen in den Apostolatsbereichen.
Wir wollen es bewahren und entfalten durch Gebet, Meditation und Kontemplation des Mysteriums der Erlösung und es weitervermitteln.

Spiritualität der Kongregation

Spiritualität der Kongregation
Spiritualität ist für uns gelebter Glaube in Gottes liebender Gegenwart. Sein Heil schaffender Geist wirkt in uns und im Leben der anderen.
Zusammen mit unserer Stifterin Mutter Alfons Maria blicken wir auf Jesus Christus, den Erlöser des Menschen. Sein Gesicht erkennen wir in unseren Schwestern der Gemeinschaft, in allen Menschen, besonders in den Leidenden.
In der Eucharistie, im Wort Gottes, in der Liturgie, im Gebet und in der Verehrung der Gottesmutter finden wir Kraft für unseren Dienst der Erlösung im Geist der Versöhnung.
Die Kontemplation des Leidens Christi drängt uns, die Liebe Gottes in den Herzen der Menschen zu erwecken.

Apostolat der Kongregation

Sendung — Apostolat der Kongregation
Es ist uns bewusst, dass wir alle im Dienst der Sendung stehen, die Christus, der Erlöser, seiner Kirche übertragen hat. Unsere spezifische Sendung ist es, allen Menschen die Frohe Botschaft des Evangeliums zu verkünden und so am Werk der Erlösung teilzuhaben und ein prophetisches Zeichen für die Welt zu sein.
Wir wollen die materielle und geistige Not der Menschen mildern. Durch soziale, karitative, pastorale und pädagogische Tätigkeit weisen wir auf christliche Prinzipien und Werte hin.
Wichtig ist uns auch das Eintreten für Gerechtigkeit und Frieden und für die Bewahrung der Schöpfung.
Wir bemühen uns, gute Beziehungen mit unseren Laienmitarbeiterinnen zu pflegen. Wir sorgen auch für Weiterbildung der Schwestern in jedem Bereich, damit wir auf die Bedürfnisse und Nöte der Zeit antworten können.
Das Gebet ist die Quelle für unser apostolisches Wirken.
Jede Erlöserschwester hat ihre Sendung bis zum Tod - im Annehmen der Beschwerden des Alters und der Krankheit und im Gebetsapostolat.

 


LOGO SDR

Jesus Christus, unser Erlöser, ist die Mitte unserer Kongregation, unserer Gemeinschaften und jeder einzelnen Schwester.

Das Kreuz ist durch kreisförmige Linien unterbrochen, es ist nicht vollständig geschlossen. Damit soll ausgedrückt werden, was Paulus im Kolosserbrief 1,24 ausspricht: „…ich ergänze in meinem irdischen Leben das, was an den Leiden Christi noch fehlt.“

Die zwei in sich verschlungenen Kreise weisen auf die göttliche und menschliche Natur Jesu hin.

„Unser Leben ist in der Liebe Gottes, die uns in Jesus Christus geoffenbart ist, begründet. Das befähigt uns, aus dem Geheimnis der Erlösung in Freude und Freiheit zu leben.“ (K 6)

Die farbigen Bögen um das Kreuz bedeuten die Provinzen/Region der Kongregation. Grün ist die Farbe der Ungarischen Provinz, aus ihr entstanden die anderen Provinzen. Rot ist die Farbe der Österreichischen Provinz, blau die der Slowakischen Provinz und orange/gelb die der Amerikanischen Region.

 

Anmeldung - für die Schw. SDR

Aktuell sind 102 Gäste und keine Mitglieder online

Bezucherzahl

762010
HeuteHeute777
GesternGestern1308
WocheWoche2085
MonatMonat26031